Oblačilna kultura v Podjuni

Oblačilna kultura slovenskega kmečkega prebivalstva v Podjuni

Cover: Oblačilna kultura v Podjuni

Marija Makarovič

Die Studie über die Bekleidungskultur der slowenischen bäuerlichen Bevölkerung im Jauntal erfasst die Gebiete Abtei/Apače im Westen bis zu Neuhaus/Suha im Westen bis hin zu Diex/Djekše im Norden und alle Dörfer an der österreichischen-slowenischen Grenze im Süden.

In diesem Buch werden das äußere Erscheinungsbild und die verschiedenen Funktionen der Männer- und Frauenkleidung behandelt. Sowohl die Kleidung der Männer als auch die der Frauen haben viel Gemeinsames mit der Bekleidung der Bauern im Rosental und in den Alpen. Bei den Kopfbedeckungen der Frauen ist das weiße Kopftuch (peča) eine Kärntner Besonderheit und verbindet die Jauntaler Tracht mit dem übrigen slowenischen ethnischen Gebiet, wo das weiße Kopftuch allgemein verbreitet war. Abschließend stellt Marija Makarovič fest, dass sowohl die Männer- als auch die Frauentracht davon zeugen, dass man sich auch in den entlegensten Gebieten – zwar mit Verspätung, aber doch – nach der Mode, die von den einfacheren städtischen Schichten getragen wurde, richtete. Das Buch enthält viel Bildmaterial (Zeichnungen, Fotografien, Schnitte) und Übersichtstabellen sowie ein Wörterbuch mit weniger bekannten Dialektwörtern.

Hg.: KKZ, SNI Urban Jarnik, Celovec–Ljubljana–Dunaj: Mohorjeva družba, 1999