Zablatnik-Tagung 2000 – Symposium über Urban Jarnik

Die Zabltnik-Tagung fand am 27. Mai 2000 beim vlg. Vnič (Familie Druml) in Feistritz an der Gail/Bistrica na Zilji statt, an der das Werk von Urban Jarnik (1784–1844) und die Zeit, in der er gelebt hat, beleuchtet wurden.

Einleitend wurde der Film von Breda Vilhar, Naško Križnar und Miha Peče über Urban Jarnik gezeigt, der seine Lebensstationen enthüllt. Über Urban Jarnik als Dichter, Sprachwissenschaftler, Historiker, Publizisten und Ethnografen referierten:

  • Univ.-Prof. Dr. Erik Prunč: Urban Jarnik als Dichter
  • Univ.-Prof. Dr. Katja Sturm-Schnabl: Die Freiheit und das Gefühl als romantische Kategorien in der Poesie von Urban Jarnik und France Prešeren
  • Doz. Dr. Aleksander Bjelčevič: Die Strophen in Jarniks Dichtung
  • Dr. Theodor Domej: Jarniks Einstellung zur Vergänglichkeit – Jarniks Texte über die Kärntner Sprachsituation
  • Univ.-Prof. Dr. Ludvik Karničar: Urban Jarnik und die slowenischen Dialekte in Kärnten
  • O. Prof. Dr. Marija Stanonik: Urban Jarnik in der Rolle des literarischen Folkloristen
  • Mag. Helena Logar-Podložar: Urban Jarniks Beitrag zur Erforschung des Volkslebens im Gailtal
  • Dr. Marija Makarovič: Urban Jarnik und die Gailtaler Tracht
  • Univ.-Doc. DDr. Wilhelm Baum: Urban Jarnik und das Selbstbewusstsein der Kärntner Slowenen im Vormärz

Am 26. 10. 2001 wiederholte das Urban-Jarnik-Institut in Zusammenarbeit des Österreichischen Instituts für Ost- und Südosteuropa in Wien – Außenstelle Ljubljana und der Abteilung für slawische Sprachen und Literatur an der Universität Ljubljana das Symposium über Urban Jarnik.