Družbena participacija mladih v slovenskem zamejstvu

Mladi v slovenskem zamejstvu: družbeni in kulturni konteksti ter sodobni izzivi

Cover: Družbena participacija mladih v slovenskem zamejstvu

Devan Jagodic (red.)

Im dritten Sammelband wird die gesellschaftliche und kulturelle Partizipation der Jugendlichen in autochthonen Minderheitengebieten behandelt. Eine der Grundformen der gesellschaftlichen Partizipation von Jugendlichen ist ihre aktive Teilnahme in zivilgesellschaftlichen Organisationen.

Die ForscherInnen stellen fest, dass Vereine und organisierte Aktivitäten insbesondere in Gebieten, in welchen ethnische und sprachliche Minderheiten angesiedelt sind, von großer Bedeutung seien, weil sie in Bezug auf die Bewahrung der ethnischen Identität, der Erhaltung der sprachlichen Vitalität und der sozialen Kohäsion unersetzlich seien. Die Untersuchung zeigt, dass Jugendliche in Minderheitengebieten auch dem Einfluss der Mainstream-Kultur unterworfen sind und somit ihren Altersgenossen auf europäischer Ebene immer ähnlicher werden. Für eine aktive Teilnahme in slowenischen Vereinen und Organisationen entscheidet sich dagegen nur eine kleine Gruppe junger AktivistInnen, die diese „moralische Verpflichtung“ oft von den Eltern übernommen hat. Aus verschiedenen geschichtlichen, räumlichen, politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und sprachlichen Umständen, sind auch die Profile der Jugendlichen in den Minderheitengebieten bei Weitem nicht einheitlich.

Herausgeber: Institut für Volksgruppenfragen in Ljubljana (INV) in Zusammenarbeit mit Forschungsinstitutionen in autochthonen Minderheitengebieten. Trst, Ljubljana 2018. (slowenisch mit Zusammenfassungen auf Italienisch, Deutsch, Ungarisch, Kroatisch, Englisch)