Tagung

Zablatnik-Tagung 2012 – Latschacher Kirchenliedbuch

Anlässlich der Herausgabe des Latschacher Kirchenliedbuches veranstaltete das Urban-Jarnik-Institut am 20. 10. 2012 im Kulturhaus in Latschach eine Zablatnik-Tagung. Die geladenen Autoren und Autorinnen behandelten das Liedbuch aus verschiedenen Blickwinkeln und stellten es in einen breiteren Kontext.

Die Herausgeber des Sammelbandes Simon Trießnig und Peter Svetina stellten fest, dass das Liederbuch nicht für sich allein steht, sondern in Raum und Zeit eingebunden ist, in den Gang der Geschichte, in die Entwicklung der slowenischen Sprache, der Theologie und in die Entwicklung des Kirchengesangs. Es kann auch mit anderen slowenischen Kirchenliederbüchern aus Südkärnten und dem damaligen slowenischen Sprachraum verglichen werden. Das Latschacher Kirchenliedbuch ist daher ein sprachliches und kulturelles Dokument des Herkunftslandes und der gemeinsamen österreichischen und slowenischen Geschichte. Diese Themen wurden von Experten aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen und Institutionen aus Slowenien und Österreich diskutiert. Die abschließenden Worte richteten sich an die zuständigen Institutionen in Kärnten und Slowenien, sich über die Daten der erhaltenen slowenischen (und deutschen) handschriftlichen Kirchenliederbücher und anderer handschriftlichen Dokumente auszutauschen.