Volkskundliche Schausammlung Köstenberg

Kraj spomina in učenja – Ein Ort der Erinnerung und des Lernens

Cover: Volkskundliche Schausammlung Köstenberg

Uši Sereinig, Polona Sketelj

Das inhaltliche Konzept des Katalogs folgt den drei großen Themenbereichen der Ausstellung im Museum. Im ersten Teil werden die wichtigsten Tätigkeiten der Landwirtschaft vorgestellt, die den selbstversorgenden Familien auf dem Land bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts das Überleben ermöglichten. Danach folgen im zweiten Teil das ländliche Gewerbe und handwerkliche Tätigkeiten, die zu Hause verrichtet wurden und im dritten Teil sind die Tätigkeiten, die mit der Arbeit und dem Leben im Haus zu tun hatten, beleuchtet.

Zunächst werden durch die Gegenstände die Geschichte der Landwirtschaft von der Aussaat bis zur Ernte, von der Viehzucht bis den Transportmitteln erzählt. Danach folgen das Forstwesen (als heimisches Gewerbe), der Wagenbau, das Schmiedehandwerk, das Schlosserhandwerk, die Sattlerei, das Schusterhandwerk und die Zockelmacherei, die Zimmerei und Dachdeckerei, die Korbflechterei, die »Hobbymusiker«, die Müllerei, das Wiegen und das Tischlerhandwerk. Im dritten Teil sind z. B. das Kochen und Backen, die Aufbewahrung der Lebensmitteln, die Beleuchtung im Haus, die Tischgewohnheiten, die Sauberhaltung des Hauses, das Erhalten der Kleidung und die Schlafstätten vorgestellt. Unter den verschiedenen Tätigkeiten ist besonders auf das Flachsbrechen als bedeutende Arbeit der Frauen im Herbst hinzuweisen.

Die Texte der verschiedenen Tätigkeiten veranschaulichen die Verfahren, sie sind aber auch für die Wirtschaftsgeschichte von Bedeutung, weil sie zeitlich die Einführung von technischen Neuerungen aufzeigen. Den Grundtexten folgen Verzeichnisse mit den ausgestellten Objekten mit einer Auswahl an Fotos. Die Ausstellungsgegenstände enthalten Informationen für den schriftsprachlichen und dialektalen Ausdruck, den Verwendungszweck, die Zeit- und Ortsangabe bzw. wann und wo der Gegenstand in Gebrauch war. Den drei großen Themenbereichen folgen noch als Zeitdokumente alte Fotografien aus Familienalben, die die ausgestellten Objekte in der Verwendung zeigen bzw. Szenen des Alltags- und Festlebens der Köstenberger und der umliegenden Orte. Die Texte sind parallel auf Slowenisch und Deutsch gestaltet.

  • Urednik / Redakeur: Vito Hazler
  • Izdali / Herausgeber: Oddelek za etnologijo in kulturno antropologijo Filozofske fakultete v Ljubljani, Slovenski narodopisni inštitut Urban Jarnik in Krščanska kulturna zveza v Celovcu
  • Založila / Verleger: Znanstvena založba Filozofske fakultete Univerze v Ljubljani, Ljubljana 2016