Jezikovni profili mladih v slovenskem zamejstvu

Mladi v slovenskem zamejstvu: družbeni in kulturni konteksti ter sodobni izzivi

Cover: Jezikovni profili mladih v slovenskem zamejstvu

Sonja Novak Lukanović (red.)

Im vierten Band behandeln die AutorInnen die Sprachprofile der Jugendlichen in den autochthonen slowenischen Minderheitengebieten. Sie stellen mit Hilfe von empirischen Daten den Gebrauch der slowenischen Sprache sowohl auf individueller als auch auf institutioneller Ebene dar.

Die Kapitel des ersten Teils der Studie geben Einblicke in demografische, historische und rechtliche Aspekte der slowenischen Sprachsituation, die Unterschiede in den verschiedenen Minderheitengebieten aufzeigt. Im zweiten Teil behandeln die AutorInnen die Rolle und Verwendung der slowenischen Sprache unter Jugendlichen und bieten eine Analyse des Sprachprofils. Die Resultate der Forschung zeigen wichtige Unterschiede als Folge zahlreicher Faktoren, wie Ausbildung, gesellschaftliche Stellung der slowenischen Sprache, historische Fakten, wirtschaftliche Lage der Minderheit u. a. Die Ergebnisse haben auch gezeigt, dass einer der bedeutendsten Faktoren für die Vitalität der Sprache deren Weitergabe von einer Generation zur nächsten ist.

Herausgeber: Institut für Volksgruppenfragen in Ljubljana (INV) in Zusammenarbeit mit Forschungsinstitutionen in autochthonen Minderheitengebieten, Ljubljana 2019. (slowenisch mit Zusammenfassungen auf Italienisch, Deutsch, Ungarisch, Kroatisch, Englisch)