Splošni položaj mladih v slovenskem zamejstvu

Mladi v slovenskem zamejstvu: družbeni in kulturni konteksti ter sodobni izzivi

Cover: Splošni položaj mladih v slovenskem zamejstvu

Vera Kržišnik-Bukić (red.)

Im ersten Band behandeln die ForscherInnen die allgemeine Situation der Jugendlichen in den autochthonen Minderheitengebieten. Sie stellen fest, dass es unter den Jugendlichen, die in der Studie als Jugendliche in autochthonen Minderheitengebieten behandelt werden, und ihren Gleichaltrigen der Mehrheitsbevölkerung sowie den Jugendlichen in Slowenien keine wesentlichen Unterschiede in der allgemeinen gesellschaftlichen Situation gibt.

Die Studie zeigt, dass Jugendliche in autochthonen Minderheitengebieten im Verglich zum Wert der Mehrsprachigkeit den Wert der nationalen Angehörigkeit und die Entwicklung der slowenischen Minderheit geringschätzen – denn auf alle Jugendlichen wirken die Gesellschaftsprozesse der Globalisierung und Digitalisierung, denen eine entnationalisierende Funktionen inhärent ist. Auch schon ein mehrere Jahrzehnte dauernder Trend zur Formierung eines zweifachen, mehrfachen oder verflechtenden Volkgruppenmodels anstatt eines exklusiven slowenischen spielt dabei eine Rolle.

Herausgeber: Institut für Volksgruppenfragen in Ljubljana (INV) in Zusammenarbeit mit Forschungsinstitutionen in autochthonen Minderheitengebieten, Ljubljana 2017. (slowenisch mit Zusammenfassungen auf Italienisch, Deutsch, Ungarisch, Kroatisch, Englisch)