Ziljske freske – Die Gailtaler Fresken

in še kaj s poti za sledovi gotskega stenskega slikarstva med Marijo na Zilji in Šmohorjem

Cover: Ziljske freske – Die Gailtaler Fresken

Breda Vilhar

Anstatt einer Einleitung zum deutschen Teil des Buches schreibt die Kunsthistorikerin Breda Vilhar aus Ljubljana, warum sie sich für die Untersuchung der gotischen Fresken gerade für das Gailtal entschieden hat.

Sie stellt fest, dass das Gailtal als geographisches Durchzugsgebiet im Laufe der Zeit von verschiedenen künstlerischen Wellen umspült wurde. Gailtal könne als repräsentatives Muster für alle wichtigen Strömungen der spätmittelalterlichen Entwicklung in der Wandmalerei gelten. Insbesondere sind es aber die „so viele gotische Kirchen wie Sterne am Firmament und jede (fast jede!) ist eine Auster, in der sich eine Perle verbirgt: eine schöne, bunte Bemalung – in ihrem Inneren.“

  • Fotografien: Bojan Barbir
  • Übersetzung ins Deutsche: Miha Vrbinc
  • Herausgeber: KKZ, SNI Urban Jarnik. Celovec, Dunaj, Ljubljana: Mohorjeva družba, 1996