Lebenserinnerungen

Zwischen 1993 und 2004 haben der Christliche Kulturverband und das Institut Urban Jarnik zwölf Bände mit Lebensgeschichten in der Serie Tako smo živeli – Življenjepisi koroških Slovencev (So haben wir gelebt – Lebensläufe der Kärntner Slowenen) herausgegeben. Veröffentlicht sind rund 150 Lebensgeschichten.

Die Idee für die Aufzeichnungen von Lebenserinnerungen der Kärntner Slowenen wurde auf den „Uraubstagen“ für die ältere Bevölkerung Südkärntens im Bildungshaus Tainach/Tinje geboren, als dort Marija Makarovič ein Referat hielt. Unter ihrer Feder entstand der erste Fragebogen, nach dem die ersten Lebenserinnerungen entweder selbst oder von der Redakteurin niedergeschrieben wurden. Im Jahr 1993 wurde der erste Band der Serie Tako smo živeli (So haben wir gelebt) veröffentlicht, dem bis 2004 noch elf weitere Bände folgten. In Ihnen sind rund 150 Lebensläufe der Kärntner Slowenen veröffentlicht, die eine bedeutende Quelle für die Zeitgeschichte darstellen. Die meisten Personen sind namentlich als Autoren/Erzähler genannt, einige jedoch wollten anonym bleiben, weil sie aufgrund ihrer slowenischen Identität in ihrem Umfeld eventuellen Anfeindungen ausgesetzt hätten werden können.

  • Projektträger: Christlicher Kulturverband, Slowenisches Volkskundeinstitut Urban Jarnik
  • Projektleiterin: Dr. Marija Makarovič, Redakteurin der Sammlung Tako smo živeli (So haben wir gelebt)
  • MitarbeiterInnen: Dr. Mojca Ramšak, Maja Logar, Aleksander Tolmajer, Mag. Polona Sketelj, Mag. Uši Sereinig

Im Jahr 2002 erstellte Mojca Ramšak zu den erschienen Bänden ein Sach-, Ort-, Bilder- und ein Namensverzeichnis. Anhand der ersten fünf Bände erschien 2003 ihre Dissertation über die Erforschung der Lebensläufe in der Ethnologie: Mojca Ramšak, Portret glasov. Raziskava življenjskih zgodb v etnologiji – na primeru koroških Slovencev. Hg.: Društvo za proučevanje zgodovine, antropologije in književnosti, Ljubljana: Borec 2003 (slowenisch mit englischer Zusammenfassung: S. 392–403).

Audiovisuelle Dokumentationen der Lebenserinnerungen: Zur Dokumentation der Lebensgeschichten entstanden auch Filmaufnahmen,die die Redakteurin der Buchserie Tako smo živeli (So haben wir gelebt) Marija Makarovič mit Naško Križnar (2 Filme) und Ivan Klarič (26 Filme) durchgeführt hat.

Sprachen im Kontakt – Archiv der Lebenserinnerungen: Ziel des Projekts (2001–2004) war die Ausweitung der Themenbereiche beim Aufzeichnen der Lebenserinnerungen auf sprachliche Fragen.